Als Albert-Lortzing-Park wird inoffiziell eine kleine Grün­anlage im Leipziger Stadtteil Lindenau bezeichnet. Sie ist 0,36 Hekt­ar groß und liegt auf der Süd­seite der Kuhturm­straße. Ein Weg führt auf die Dreilinden­straße.

Die Fläche war ursprünglich dicht mit Wohn­häusern bebaut, die 1999/2001 wegen Bau­fälligkeit abgebrochen wurden. Im Rahmen einer Zwischen­begrünung ent­standen Gras­flächen, Bäume, Büsche, Wege und Bänke.

Offiziell hat die Anlage, die im Bebauungs­plan wieder für Wohn­häuser vor­gesehen ist, keinen Namen. Eine 2018 eingereichte Petition, sie nach Albert Lortzing zu benennen, wurde am 23. Januar 2019 abgelehnt. – Allerdings hat kaum ein Park in Leipzig einen offiziellen Namen, und eine inoffizielle Bezeichnung ist besser als gar keine.